Wenn Sie eine Word-Datei über OneDrive oder SharePoint Online mit anderen Personen teilen, können Sie die Freigabe auch im sogenannten Überprüfungsmodus erteilen. Der Überprüfungsmodus schränkt die Empfänger darauf ein, im Dokument nur Kommentare zu ergänzen, oder im Nachverfolgungsmodus Anpassungen am Dokument vorzunehmen. Solche Anpassungen muss der Autor genehmigen. Versehentliche oder direkte Änderungen am Text sind für den Empfänger mit dem Modus nicht möglich.

Bisher können Sie innerhalb des Freigabefensters nur für alle Personen oder Gruppen, mit denen Sie das Dokument teilen wollen, gemeinsam den Überprüfungsmodus einschalten. Das ändert sich jetzt mit einem Update.

Microsoft kündigte nämlich jüngst an, den Überprüfungsmodus zu überarbeiten. Zum einen ist die gesamte Freigabemaske optisch neu gestaltet worden. Statt eines „An-Aus-Buttons“ finden Nutzer nun mehrere Optionen in einem Dropdown-Menü.

Quelle_ Microsoft

Zum anderen kann der Überprüfungsmodus nun selektiv für einzelne Empfänger aktiviert werden.

Quelle Microsoft

Die Änderungen befinden sich laut Microsoft in der Ausroll-Phase.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.