, ,

Neuigkeiten rund um Teams – Teil 2

Ende März 2024 will Microsoft zwangsweise alle alten Teams-Desktop-Clients auf das neue Teams 2.0 umstellen. Laut einer Mitteilung im Microsoft 365 Admincenter haben bislang 90 Millionen Nutzer den neuen Teams-Client ausgewählt. Im Oktober 2023 hatte Microsoft eine Zahl von 320 Millionen Teams-Nutzern genannt, was darauf hindeutet, dass weniger als ein Drittel der Nutzer bislang auf die neue Version umgestiegen sind. Diese Quote ist nicht gut und könnte dazu führen, dass die Frist verlängert wird.

Wie auch immer, das neue Teams 2.0 wird bald auf Ihren Rechnern zum Einsatz kommen.

Ich beobachte die Entwicklung des neuen Desktop-Clients sehr genau und möchte Ihnen regelmäßig Updates über Veränderungen geben. Das gehören sowohl neue Funktionen als auch weggefallene Funktionen.

OneDrive for Business statt Dateien

Eine der auffälligsten Änderungen ist der Einzug von OneDrive for Business-App in Teams, und zwar in der neuen Ausführung. Diese ersetzt den bisherigen Menüpunkt „Dateien“.

In einem früheren Artikel hatte ich Ihnen das neue OneDrive for Business bereits vorgestellt. Genau diese App finden seit einiger Zeit in Ihrem neuen Teams in der linken Seitenleiste.

Statt Dateien jetzt OneDrive

Die Oberfläche bietet Ihnen die gleiche Optik und Funktionalität wie die OneDrive for Business-App im Web. Sie finden nun auch hier die erweiterte Seitenleiste, u.a. mit der Personenansicht und der Besprechungsansicht.

Automatischer Kanal-Abschnitte im Team-Notizbuch

Wie Sie auch bereits von mir erfahren haben, wurde in Teams die Wiki-Funktion durch die OneNote-Notizbücher ersetzt. Sie finden nun in jedem neu angelegten Kanal den Reiter „Notes“. Es handelt sich dabei um ein OneNote-Notizbuch für das Team, das im Standard-Kanal “Allgemein” automatisch neben Beiträge und Dateien eingefügt wird.

Aber wussten Sie, dass in diesem Team-Notizbuch jedes Mal, wenn Sie einen neuen Kanal in diesem Team anlegen, automatisch ein passender Abschnitt im OneNote-Notizbuch mit gleichem Namen angelegt wird? Schauen Sie mal nach. Die Funktion ist ganz pfiffig, weil Sie sich nicht selbst darum kümmern müssen.

Geteilten Bildschirm im Meeting aufklappen

Wenn Sie an einem Teams-Meeting teilnehmen und der Moderator seinen Bildschirm teilt, ist die aufgeteilte Darstellung auf kleinen Monitoren (z.B. Notebooks) manchmal nervig.

Microsoft Teams bietet hier einen Trick. Als Nutzer können Sie den vom Moderator freigegebenen Bildschirm ausklappen. So haben Sie die Möglichkeit, auf 2 Bildschirmen einerseits die Teilnehmenden, andererseits die gerade gezeigte Präsentation zu sehen.
Den Button zum Aufklappen finden Sie oben in der Steuerungsleiste.

Ansicht: Aufgeklappter Bildschirm

Kurzbefehle (Shortcuts) stark dezimiert

Eine nicht so angenehme Änderung ist die deutliche Reduzierung der Kurzbefehle (Shortcuts) in Teams. Sie erinnern sich: Teams bietet etliche Kurzbefehle für die Suchleiste, die Sie über / aufrufen. Damit können Sie leicht und schnell bestimmte Aktionen in Teams ausführen, für die Sie sonst mehrere Einzelschritte benötigen würden. Die komplette Liste der ursprünglichen Shortcuts finden Sie hier in meinem Blogartikel.

Das war mal die Liste der Kurzbefehle

Nun hat Microsoft die Zahl der Shortcuts deutlich reduziert und den Nutzern etwas Komfort, vielleicht auch Usability, genommen. Der Streichung ist leider auch der sehr nützliche Kurzbefehl für den Testanruf zu Opfer gefallen. Es sind nur noch neun Kurzbefehle übrig.

So sieht die Liste der Kurzbefehle jetzt aus

Haben Sie noch weitere nützliche (oder nervige) Veränderungen im neuen Teams festgestellt? Gerne her damit. Hinterlassen Sie einfach einen Kommentar.

Sie haben Fragen zu Office365/Microsoft365, SharePoint oder OneDrive?

Ich helfe Ihnen gerne weiter. Senden Sie mir einfach eine E-Mail an helmut.graefen@team-babel.de oder rufen Sie mich an unter 02407-90 89 90-14.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert